Taishan-2 in Betrieb

veröffentlicht am 17. Juli 2019 11:43 Uhr

Das Kernkraftwerk Taishan ist in der südchinesischen Provinz Guangdong und besitzt die bisher leistungsstärksten Kernreaktoren der Welt. Der Bauvertrag für den Bau der ersten beiden Blöcke wurde 2007 unterzeichnet. Mit 8 Milliarden Euro war das Projekt der bisher größte Exporterfolg der französischen Atomwirtschaft. Ebenfalls wurde der Bau einer Wiederaufbereitungsanlage für nuklearen Brennstoff festgelegt.

 

Das Kernkraftwerk Taishan-1 wurde 2018 ans Stromnetz angeschlossen. Es ist der weltweit erste European Pressurized Water Reactor (EPR) mit einer elektrischen Leistung von rund 1600 Megawatt, der in Betrieb genommen wurde. Reaktoren dieses Typs sind auch in Frankreich beim Kernkraftwerk Flamanville-3 und in Finnland beim Kernkraftwerk Olkiluoto-3 in Bau. Der EPR ist eine Weiterentwicklung der Druckwasserreaktoren, wie sie heute in Frankreich und Deutschland in Betrieb stehen und zählt zur sogenannten dritten Generation. In Indien und Großbritannien sind insgesamt zehn weitere Reaktoren geplant. Für das Projekt in Großbritannien – Hinkley Point C – hat SOMMER Anfang des Jahres den Großauftrag für mehr als 1000 Sicherheitskonstruktionen – von Objektschutztüren und Großtoren über Druckstoßklappen und Gitter bis hin zu Berstscheiben – erhalten.

 

Der zweite Block von Taishan ging letzten Monat in Betrieb. Dafür hatte SOMMER die Berstscheiben geliefert. Berstscheiben sind Drucksicherungen, die einen Raum vor schädigendem Über- oder Unterdruck schützen. Anwendung finden die Berstscheiben nicht nur in der Atomindustrie. Im Normalfall wird es in der Luft- und Raumfahrt, bei chemischen und verfahrenstechnischen Prozessen, in der Medizintechnik, in der Petroindustrie, sowie auf Ölfeldern eingesetzt. Heutzutage werden Berstscheiben als Standardausrüstung für druckbelastete Systeme eingesetzt.

 

Die schnellste Entwicklung der Nuklearindustrie der Welt verzeichnete China in den vergangenen 40 Jahren. Inzwischen sind dort 40 Kernkraftwerke in Betrieb und die weltweit größte Anzahl von im Bau befindlichen Atomkraftwerken.